Der griechische Umweltbeitrag zur Schaf- und Ziegenhaltung beeindruckt Schweden

Der griechische Umweltbeitrag zur Schaf- und Ziegenhaltung beeindruckt Schweden

Wenn die Hauptanforderung an die modernen Tierhaltung Produkte von hohem Nährwert und Geschmack ist, die das Wirtschaftswachstum bei gleichzeitigem Schutz der Umwelt schon bei der Produktion fördert, ist die Antwort darauf die extinente Schaf- und Ziegenhaltung. Dies ist die zentrale Botschaft, die die EDOK (Griechischer Branchenverband der Fleischerzeuger) im Rahmen der Veranstaltung des Programms Signed by Nature übermittelte, die am Donnerstag, den 23.01.2020 in Stockholm/Schweden stattfand.

Die für Umweltfragen sensibilisierte schwedische Öffentlichkeit zeigte großes Interesse für die besonderen Merkmale der in Griechenland angewendeten extinenten Schaf- und Ziegenhaltung, deren fester Bestandteil auch der Beitrag zum Schutz der Umwelt ist.

Der „Startschuss“ der Veranstaltung wurde mit einem Grußwort des Wirtschafts- und Handelsattachés Griechenlands in Schweden, Herrn Pantelis Giannoulis, gegeben, den Stab übernahm der griechische Botschafter Herr Andreas Fryganas, der, in Bezug auf die Tatsache, dass die extinente Schaf- und Ziegenhaltung zu den traditionellen Tierhaltungspraktiken Griechenlands gehöre, betonte, Griechenland müsse seine Qualitätsmerkmale und komparativen Vorteile hervorheben. Der Botschafter gratulierte der EDOK zur Veranstaltung und brachte den Wunsch zum Ausdruck, dass auch in Zukunft ähnliche Bemühungen unternommen werden sollten, zumal in Schweden das Interesse an der Botschaft, die „Signed by Nature“ überbringt, groß sei.

Die Bedeutung der Schaf- und Ziegenhaltung als Wachstumshebel für den Primärsektor Griechenlands wurde vom Präsidenten der EDOK, Herrn Eleftherios Gitsas, hervorgehoben, während er sich insbesondere für die hohe Qualität der erzeugten Produkte aussprach.

Die wichtigsten Signale von Signed by Nature wurden von Frau Vicky Kostopoulou, Koordinatorin des Programms, dargestellt. Die nachhaltige Produktion von Ziegen- und Schafsfleisch, die die „Signatur der Natur“ trägt, leistet ihren Beitrag zur Rettung des kulturellen Reichtums, erzeugt hochwertiges Fleisch, hinterlässt einen positiven ökologischen Fußabdruck, schützt vor Naturkatastrophen und sorgt für den Erhalt der Artenvielfalt. Besonders die letzte Botschaft war es, die das lebhafte Interesse der Teilnehmenden weckte, die auf der Frage nach dem Beitrag der Schaf- und Ziegenhaltung zur Gestaltung und Erhaltung der typischen griechischen Landschaft beharrten; einer Frage, die auf der Veranstaltung hervorgehoben wurde.

Unter den 70 Gästen, die die Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit ehrten, waren der Botschafter Zyperns, Mitglieder des Culinary Club of Sweden, Journalisten, Blogger, Küchenchefs, Importeure und Händler, die Termine für die nächste Veranstaltung in Stockholm „buchten“, die im Laufe des zweiten Jahres des Programms Signed by Nature stattfinden wird.

Für das Menü der Gäste sorgte der Küchenchef und Präsident der Brigade, Herr Nikos Fotiadis, der die verschiedenen Möglichkeiten hervorhob, wie Ziegen- und Schaffleisch unterschiedlichen gastronomischen Bedürfnissen gerecht werden kann. Die Speisekarte wurde mit einem „Cappuccino“ aus Schaffleischbrühe und Wildkrautschaum eröffnet und mit einer Reihe von Fingerfoods wie Schaffleisch-Burger mit rotem Paprikapüree und Mastixmayonnaise, Schafschinkenröschen, kleinen Spießchen aus Schafswurst mit Oliven und Fetakäse, Schafsgyros mit Kartoffelpüree und Krokus aus Kozani, sowie Ziegenfleischtartar fortgesetzt. Mit anderen Worten, wurden mit den kulinarischen Ziegen- und Schaffleischkreationen Möglichkeiten für Catering-Dienste aufgezeigt.

Das Hauptgericht, ein ausgezeichnetes Beispiel für die Verwendung von Ziegen- und Schaffleisch in der Küche eines Haute-Cuisine-Gourmetrestaurants, bestand aus Lammfilet mit Pistazienkruste, Kürbispüree mit Bergamotte und Sellerieriegel mit Mavrodaphne-Messweinsoße und griechischen Trüffeln vom Olymp.

Zum Abschluss wurden traditionelle Gerichte vorgestellt, die auf dem Tisch einer griechischen Familie einen Ehrenplatz einnehmen, nämlich Ziegenfrikasse mit griechischen Wildkräutern, Lammbraten mit Ofenkartoffeln und gegrillten Rippchen.

Veranstaltung in Stockholm am 23. Januar

Veranstaltung am Donnerstag, den 23. Januar 2020 von 16:00 bis 19:00 Uhr im Restaurant Dionysos in Stockholm im Rahmen des Programms „Aktionen zur Information und Förderung des europäischen nachhaltigen Schaf- und Ziegenfleisches in Griechenland, Deutschland und Schweden“ mit dem Titel „Signed by Nature“.

Signiert von Nature Event in Lennep Deutschland

Signiert von Nature Event in Lennep Deutschland

Das griechische Lamm unterwegs nach Deutschland

Signed by Nature begab sich außer Landes und hatte seinen ersten Auftritt auf einer Veranstaltung in Nordrhein-Westfalen. Die Veranstaltung fand am Mittwoch, den 20.11.2019 statt und bot den Teilnehmern die Möglichkeit, zum ersten Mal Lamm aus Griechenland zu probieren.

Unter den Anwesenden waren Meinungsmacher aus Deutschland sowie Vertreter aus Groß- und Einzelhandel, die von der kulinarischen Vielfalt des griechischen Lamms beeindruckt waren. Für die Veranstaltung bereiteten renommierte Küchenchefs Fleisch von Milch- und Mastlämmern sowie Ziegen zu und machten das Publikum so mit den besonderen geschmacklichen Eigenschaften der griechischen regionalen Erzeugnisse bekannt.

Das Menü der Kostprobe bestand aus Lamm- und Ziegenfleisch, das auf verschiedene Art zubereitet wurde sowie aus Frikadellen, geräuchertem Schinken und Würsten vom Schaf.

Besonders beeindruckend war der „Espresso“ aus Lammsud, der die Show stahl.

Außer dem Erlebnis dieses Hochgenusses wurden die Teilnehmenden auch über den Inhalt des Programmes informiert.

Highlights von unserer Veranstaltung in Deutschland

Veranstaltung in Lennep am Mittwoch, den 20. November

Der griechische Nationale Interdisziplinäre Fleischverband (EDOK) lädt Sie im Rahmen des Programms „Informations- und Fördermaßnahmen der europäischen nachhaltigen fleischproduzierenden Ziegen- und Schafzucht in Griechenland, Deutschland und Schweden“ mit dem Titel „Signed by Nature“ zur Veranstaltung ein, die am Mittwoch, den 20. November 2019 um 19:00 Uhr im Hotel Restaurant Poseidon, Rader Str. 44,42897 Remscheid-Lennep, Deutschland, stattfinden wird.

Informieren Sie sich, wie die nachhaltige, verbraucherorientierte Produktion bessere Haltungsbedingungen und Nutzen für Tiere, Land, Viehzüchter und Industrie schaffen wird.